Higurashi no Naku Koro ni Wiki
Advertisement

Steine des Einklangs.jpg

Die Steine des Einklangs erscheinen das erste Mal in der ersten OVA von Higurashi no Naku Koro ni Rei in Folge 5 "Daybreak Kapitel" und waren ursprünglich Trausteine. Sie sehen aus wie seehundförmige Schlüsselanhänger. Zwei von ihnen hob Hanyuu in einer Schachtel auf. Einer davon war rot und der andere weiß. Derjenige, der den roten Stein aufsammelt wird sich in denjenigen verlieben der den weißen aufsammelt (auch umgekehrt). Doch es sind nicht ihre wahren Gefühle, sie werden nur von dem Stein verblendet. Man wird außer Kontrolle geraten und früher oder später aufs Ganze gehen. Die Macht des Steins wird von ihnen Besitz ergreifen. Sobald man ihn isst oder verschluckt, löst er sich auf und wird ein Teil von demjenigen. Wenn man beide Hälften am Furude-Schrein zusammenbringt, können Hanyuu und Rika das Aufhebungsritual vollziehen und beide betroffene Personen werden frei sein. Da von einem Räuchergefäß im Furude Schrein ein Bein abbrach, wurde ein Siegel aufgehoben.

"Der verbotene Schatz, die Steine des Einklangs, sind eine grausame Kostbarkeit, die uns von unserem Gott überlassen wurde. Sollten sie in der Menschenwelt erscheinen, werden Dämonen die Körper der Leute besetzen und sie zum Tor der Hölle führen."

Das bedeutet, dass es zu einer Welle an Endstadiumssymptomen kommen wird. Die Steine des Einklangs haben eine wundervolle Macht. Sie waren jedoch so gefährlich, dass Rikas Vorfahren sie weit weg hinter dem Himmel versiegelten. Wenn das Siegel bricht, fallen sie irgendwo im Dorf Hinamizawa runter.

Als Rena und Keiichi zusammen picknickten, verschluckte Rena einen roten Stein des Einklangs beim Lachen. Deshalb wird sie sich sofort in den oder diejenige verlieben, der oder die den weißen Stein aufsammelt. Sie wird bei dieser Person an Ort und Stelle sein und alles tun was der oder diejenige verlangt. Sie passt sich seinen Stärken an, um ihm oder ihr zu gefallen.

Advertisement