Fandom


Elektroschocker Waffe.jpg
Der Elektroschocker erscheint das erste Mal in der ersten Staffel Higurashi no Naku Koro ni in Folge 8 "Dahintreibendes Baumwollkapitel 4 - Wunsch" . Er wird sowohl im Anime als auch im Manga sowie in der Sound Novel sehr häufig von Shion Sonozaki benutzt und gilt als ihre Verteidigungswaffe bzw. Angriffswaffe. Ein Elektroschocker ist eine in der Regel nicht-tödliche Waffe. Er erzeugt aus einer niedrigen Batteriespannung (1,5 bis 12 V) eine hohe Ausgangsspannung. Deshalb wurden die meisten Elektroschocker aus Sicherheitsgründen aus Kunststoff hergestellt und stellen an zwei an der Vorderseite angebrachten Metallkontakten diese sehr hohe elektrische Spannung zur Verfügung. Elektroschocks sind in allen Fällen sehr schmerzhaft und auf Dauer auch qualvoll. In Einzelfällen (zum Beispiel bei Herzschwäche und zu langer Einwirkzeit) kann die Zielperson auch eine tödliche Verletzung erleiden. Dies war der Fall bei Oryou Sonozaki. Der entstehende Elektroschock soll das Nervensystem der Zielperson lähmen und sie bewegungsunfähig machen. Die Muskulatur der getroffenen Person soll laut Herstellerangaben für etwa eine Minute außer Gefecht gesetzt werden. Elektroschocker sind auch ein mögliches Folterwerkzeug. Da die Verletzungen in der Regel gering sind, normalerweise auch keine physischen Schäden auftreten, können Folterungen damit nur sehr schwer nachgewiesen werden.

Nutzung des Elektroschockers

Elektroschocker Keiichi
Shion Sonozaki verwendet Elektroschocker sehr häufig, deshalb hat sie auch immer einen dabei. Mit dem Elektroschocker brachte sie nicht wirklich jemanden um, denn alle ihre Opfer wurden ohnmächtig oder "nur" verletzt. Abgesehen von ihrer Großmutter, Oryou Sonozaki. Shion hatte nicht vor, sie umzubringen. Sie wollte Oryou bloß außer Gefecht setzen, da sie sauer war, weil Satoshi verschwunden war und sie glaubte, dass Oryou daran schuld sei. Auch benutzte sie in anderen Szenarien des Öfteren den Elektroschocker gegen die Yamainu. Ob sie dabei jemanden umgebracht hat, ist unklar. Selbst gegen Keiichi Maebara verwendete sie ihre Waffe, allerdings überlebte er.
Elektroschocker Shion
Selbst im Schwimmbad hatte Shion einen Elektroschocker dabei, da sie sagte, sie ist gemäß ihrer Schule verpflichtet einen zu besitzen. Allerdings ist diese Aussage wahrscheinlich gelogen.

Yamainu

Die Yamainu-Mitglieder besitzen Elektroschocker mit Nadeln, die mit dem Gerät verbunden sind und auf Menschen verschossen werden können. Die Nadeln können daraufhin unter so hohe elektrische Spannung gesetzt werden, dass derjenige, in dessen Haut die Nadeln eingedrungen sind, stirbt. Der Vorteil dieser Waffe ist die Lautlosigkeit. Im Anime sind diese Geräte in Massaker-Kapitel 8 - Schluss zu sehen. Hier töten Yamainu-Killer damit zwei Polizisten, die in Rikas und Satokos Haus Wache halten.

Trivia

  • Shion hat so gut wie immer einen Elektroschocker bei sich. Offenbar fühlt sie sich nur dann sicher.

Benutzer

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.